Sieg und Niederlage am langen Handball-Wochenende

Am vergangenen Samstag traten unsere Jungs der MC-Jugend vor heimischer Kulisse gegen den MTV Braunschweig II an.

Durch eine gute Abwehrleistung zogen unsere Jungs schnell auf 5:0 davon. Nach einer fast 10 Minuten dauernden Durststrecke ging es weiter mit dem Tore werfen. Vor allem die an diesem Tag besonders gut aufgelegten Simon Föllmer und Kevin Hillebrand (zusammen 20 Tore), sowie ein starker Louis Künnemann im Tor (unter anderem 3 gehaltene 7-Meter) machten den Unterschied. Nach 50 guten Minuten und einer top Mannschaftsleistung stand am Ende ein nie gefährdeter 26:9 Heimsieg zu Buche.

Für HF spielten: Föllmer (13), Hillebrand (7), Henseleit (3), Störmann (2), Schlaubke (1), Kujat, Künnemann, Thier

Nur 48 Stunden später standen unsere Jungs schon wieder auf der „Platte“. Mit reichlich Unterstützung durch unsere MB, die mit angereist war, ging es gegen den HSC Ehmen. Nach einer 2:1 Führung drehten die abgezockten Ehmener die Partie und zogen durch viele Unkonzentriertheiten unserer Jungs schnell auf 9:2 davon.

Beim 16:8 wurden die Seiten gewechselt. Nun stand unsere Abwehr besser und war griffiger. Durch gute Torhüterparaden und eine etwas bessere Angriffsleistung, konnte zumindest die zweite Halbzeit augeglichen gestaltet werden (12:12).

Am Ende stand aber trotzdem eine deutliche 20:28 Niederlage. Am kommenden Wochenende geht es nun gegen Wittingen um den 3. Platz in unserer Gruppe.

Für HF spielten: Hillebrand (8), Störmann (5), Krüger (3), Henseleit (3), Dittmer-Peters (1), Schlaubke, Kujat, Thier, Künnemann

MC Landesliga-Relegation: Auftaktniederlage gegen SV Stöckheim

Im ersten Spiel der Landesliga-Relegation gab es eine 19:33 Niederlage für unsere Jungs. Von Beginn an zog der starke Gast aus dem Süden Braunschweigs Tor um Tor davon. In der Anfangsphase konnte hauptsächlich Simon Föllmer durch seine Tore und Aktionen einen noch höheren Rückstand verhindern. Beim Stand von 7:16 ging es in die Kabinen.

Die Ansprache des Trainerteams schien Früchte getragen zu haben. Unsere Abwehr agierte jetzt „griffiger“ und auch im Angriff zeigten vor allem der an diesem Tag besonders treffsichere Kevin Hillebrand (vom Kreis) und Levin Schlaubke auf der für ihn noch ungewohnten Rückraumposition eine sehenswerte Leistung. Trotz der kämpferisch guten und mannschaftlich geschlossenen Leistung, war Stöckheim einfach eine Nummer zu groß für uns.

Mit ordentlich Selbstvertrauen geht es nun im nächsten Spiel (Samstag, den 18.05.19 um 16:00 Uhr in eigener Halle) gegen den MTV Braunschweig II. 

Für HF spielten:
Hillebrand (7), Föllmer (3), Schlaubke (3), Dittmer-Peters (2), Krüger (2),
Henseleit (1), Störmann (1), Beltjukov, Kujat, Thier, Künnemann

Auftakt zur Landesliga-Relegation für MC- und MB-Jugend

Die männliche B-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt ist am Sonntag, 5. Mai, einer der Gastgeber der ersten Relegationsrunde für die Landesliga-Saison 2019/20. Das Turnier startet um 11:00 Uhr in der Helmstedter Julianumhalle. Neben den Handballfreunden nehmen auch die B-Jugendteams der HG Elm, SG Zweidorf-Bortfeld und vom VfL Lehre an der ersten Runde in Helmstedt teil. Im Modus Jeder gegen Jeden qualifiziert sich der Erstplatzierte direkt für die neue Landesliga. Der Zweit- und Drittplatzierte nimmt an einer weiteren Qualifikationsrunde teil. Lediglich der Viertplatzierte scheidet aus.

Für unsere männliche C-Jugend beginnt die Landesliga-Relegation bereits am Samstag den 4. Mai um 12:00 Uhr in eigener Halle gegen die SV Stöckheim. Die erste Relegationsrunde wird hier allerdings nicht als Turnier, sondern in Einzelspielen ausgetragen. Hier die Termine im Überblick:

  • Sa. 4. Mai, 12:00 Uhr: HF – SV Stöckheim
  • Sa. 16. Mai, 16:00 Uhr: HF – MTV Braunschweig II
  • Mo. 20. Mai, 18:45 Uhr: HSC Ehmen – HF
  • Sa. 25. Mai, 14:00 Uhr: HF – SG VfL Wittingen/Stöcken

In dieser 5-er Gruppe qualifizieren sich die ersten beiden direkt für die Landesliga, Platz 3 und 4 kommen in die zweite Relegationsrunde und Platz 5 scheidet aus.

HF-Junioren mit bösem Fehlstart

13:31-Pleite in Hänigsen.

Helmstedt. Mit einer bitteren und verdienten Niederlage im Gepäck kehrten die C-Jugend-Handballer der HF Helmstedt Büddenstedt von ihrem ersten Saisonspiel in der Landesliga zurück. Beim TSV Friesen Hänigsen unterlagen die Kreisstädter klar mit 13:31 (5:16).

Den Handballfreunden stand kein einziger Auswechselspieler zur Verfügung, „aber der Gegner hatte auch nur einen Spieler auf der Bank. Das konnten wir also nicht als Ausrede anführen“, sagte Clemens Spelly, einer der HF-Trainer.

Die Gäste fanden nie richtig ins Spiel, liefen bereits nach zehn Minuten einem 7-Tore-Rückstand hinterher. „Die einfachsten Dinge wollten nicht funktionieren und die Mannschaft leistete sich einen technischen Fehler nach dem anderen“, schilderte Spelly. Hänigsen nahm diese dankbar an, lief einen Tempogegenstoß nach dem nächsten oder kam durch einfachen und disziplinierten Angriffshandball zu guten Abschlüssen.

„Eine richtige Abwehr haben wir eigentlich zu keinem Zeitpunkt gestellt. Unserem Torwart Calvin Stickel war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch deftiger wurde“, so Spelly.

Handballfreunde: Stickel – Holtappels, Reyer, Cevik 7, Haese 3, Rosigkeit 2, Schmidt 1. r.

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedt – 14. September 2017 – Helmstedter Sport – Seite 32

Spelly: Wir werden um jeden Punkt hart kämpfen müssen

Die C-Jugend der Handballfreunde startet Sonntag in Hänigsen in die Landesliga-Saison.

Helmstedt. Die männliche C-Jugend der Handballfreunde Helmstedt Büddenstedt geht in die zweite Landesliga-Saison. Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Spielzeit Platz 3 belegt hatte, wird sie sich in diesem Jahr eher im unteren Bereich der Tabelle wiederfinden. Das Team hatte im Sommer sieben altersbedingte Abgänge zu verkraften.

Es rücken einige Spieler aus der D-Jugend nach. „Die Anforderungen in der Landesliga sind indes deutlich höher als in einer Regionsoberliga, wo der junge Jahrgang in der Vorsaison noch gespielt hat“, sagt Trainer Clemens Spelly. Die HF werden daher noch mit zwei Spielern des älteren Jahrganges des HSV Warberg/ Lelm verstärkt. Jannis Haese und Carl Rosigkeit wurden mit einem Zweitspielrecht ausgestattet und spielen nicht nur in ihrem Stammverein auf Regionsebene, sondern auch bei den HF in der Landesliga. „Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar, denn wir können nun etwas mehr variieren und haben eine bessere Trainingsauslastung“, so Spelly weiter.

In der Vorbereitung besuchten die Helmstedter drei Turniere und machten zwei Freundschaftsspiele neben dem zweimaligen wöchentlichen Training. „Es zeigte sich schon hier, dass die Trauben hoch hängen werden und wir diese Saison um jeden Punkt hart kämpfen müssen, meint Spelly, dem auch in dieser Saison Alexander Bahr in der Verantwortung für die Mannschaft zur Seite steht.

An diesem Sonntag (13.15 Uhr) steht für die C-Jugend der HF der Saisonauftakt beim TSV Friesen Hänigsen auf dem Programm. „Die Mannschaft ist für uns ein unbeschriebenes Blatt und wir wissen nicht, was uns dort erwartet“, sagt Spelly. „Leider werden wir nicht in Bestbesetzung antreten.“

Dennoch hofft Spelly, das sein Team das im Training Geübte auch im Spiel umsetzt. Schnelles Umschalten, sicheres Passspiel und Druck auf die Nahtstellen der Abwehr wolle er von seinen Jungs sehen. „Und in der Abwehr versuchen wir, kompakt zu stehen.“r.

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedt – 8. September 2017 – Helmstedter Sport – Seite 32