30.08.2016 – Landesliga-Auftakt für die Jugend der Handballfreunde

Zusammen geht’s in die Landesliga für die weibliche B-Jugend und die männliche C-Jugend der Handballfreunde. Zu den Team gehören: (hintere Reihe von links) Maxi von Wricz Rekowski, Leon Waletzko, Tabea Roese, Laurin Masa, Mandy Bischof, Philipp Karwacki, Sophie Lehmann, Nils Knobloch, Janine Osteroth, Fabian Spelly; (vordere Reihe von links) Luca Holtappels, Kim Jäger, Kutay Cevik, Jacqueline Loose, Calvin Stickel, Elisa Störmann, Alicia Langosch, Justin Ruhenstruck, Nina Poppitz, David Rüssel, Michelle Loose.
Zusammen geht’s in die Landesliga für die weibliche B-Jugend und die männliche C-Jugend der Handballfreunde. Zu den Team gehören: (hintere Reihe von links) Maxi von Wricz Rekowski, Leon Waletzko, Tabea Roese, Laurin Masa, Mandy Bischof, Philipp Karwacki, Sophie Lehmann, Nils Knobloch, Janine Osteroth, Fabian Spelly; (vordere Reihe von links) Luca Holtappels, Kim Jäger, Kutay Cevik, Jacqueline Loose, Calvin Stickel, Elisa Störmann, Alicia Langosch, Justin Ruhenstruck, Nina Poppitz, David Rüssel, Michelle Loose.

Am kommenden Wochenende starten die Handball-Landesligen in die Saison 2016/17. Hierfür haben sich mit der weiblichen B-Jugend und der männlichen C-Jugend auch zwei Mannschaften der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt qualifiziert. Ihre ersten Spiele bestreiten beide Teams am Sonntag, 4. September.

Heimrecht genießt dabei die von Stefan Rüssel trainierte männliche C-Jugend. Sie spielt ab 15 Uhr in der Helmstedter Julianumhalle gegen den MTV Groß Lafferde. Die weibliche B-Jugend, die von Wilfried Beushausen betreut wird, muss dagegen ebenfalls um 15 Uhr bei der HSG Nord Edemissen antreten. Für beide Trainer stellt die Landesliga Neuland dar. „Wir haben in der Vorbereitung bereits gegen Mannschaften aus der Landesliga spielen können. Es war deutlich zu erkennen, dass dort wesentlich schneller gespielt wird“, schildert Wilfried Beushausen seine ersten Erkenntnisse. Dennoch herrsche bei beiden Mannschaften große Vorfreude auf die neue Herausforderung.

27.04.2016 – Weibliche B-Jugend schafft Aufstieg in die Landesliga

Die weibliche B-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt spielt in der kommenden Saison in der Landesliga. Beim Relegationsturnier am vergangenen Wochenende in Süpplingen belegte die Mannschaft des Trainerteams Wilfried Beushausen/Sarah Kaczmarek/Nils Meyer mit 6:2 Punkten nach vier Spielen den zweiten Platz und sicherte sich damit einen Startplatz für die Landesliga-Saison 2016/17.

Nach einem deutlichen 18:9-Auftakterfolg (Halbzeit 12:3) gegen den HSV Warberg/Lelm folgte ein 10:4-Sieg gegen TuS Hannover-Bothfeld. „Wir haben gleich zu Beginn dieser Partie mit 2:4 zurückgelegen. Doch im Anschluss hat Hannover-Bothfeld kein Tor mehr gegen uns erzielt“, berichtet Beushausen.

Im dritten Spiel des Tages trafen die Handballfreunde auf den HSV Vechelde-Woltorf und konnten sich nach einem anfänglich ausgeglichenen Spielverlauf (3:3) über den Halbzeitstand von 6:3 zum 13:8 Endstand steigern.

Im letzten Spiel trafen die Handballfreundinnen auf die bis dahin ebenfalls verlustpunktfreie JSG Wittingen/Stöcken. „Leider fehlten hier in der ersten Halbzeit die Konzentration und der bis dahin gezeigte Einsatzwille, so dass es mit einem 5:11 Rückstand in die Halbzeitpause ging“, schildert der Helmstedter Trainer. „Mit einer besseren Einstellung und einer guten Abwehrarbeit konnten wir bis kurz vor Spielende auf 13:15 verkürzen, bevor Wittingen/Stöcken noch zwei Tore zum letztlich verdienten 17:13-Erfolg warf“, resümierte Wilfried Beushausen.

Durch das 15:15-Unentschieden im letzten Turnierspiel zwischen Wittingen/Stöcken und Warberg/Lelm belegten die Mädchen der JSG Wittingen/Stöcken mit 7:1 Punkten den ersten Platz vor den Handballfreunden mit 6:2 Punkten.

„Unser Erfolg ist auf eine geschlossene Mannschaftsleistung, großen kämpferischen Einsatz und eine gute Abwehr einschließlich der Torhüterinnen zurückzuführen“, lobte Wilfried Beushausen abschließend.

weibliche-b-jugend-landesligaaufstieg-27042016

Die weibliche B-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt spielt in der Saison 2016/17 in der Landesliga. Zur Mannschaft gehören: (hintere Reihe von links) Trainerin Sarah Kaczmarek, Elisa Störmann, Sophie Lehmann, Fiona Müller, Nina Poppitz, Michelle Loose, Mandy Bischof, Alicia Langost, Trainer Nils Meyer; (vordere Reihe von links)
Trainer Wilfried Beushausen, Jacqueline Loose, Maxi von Wricz Rekowski, Kim Jäger, Janine Osteroth.

11.09.2015 – Fielmann spendiert neue Trikots für die weibliche B-Jugend

Die weibliche B-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt kann sich über einen neuen Satz Trikots freuen. Das Optiker-Unternehmen Fielmann spendete die neue Ausrüstung für die Handballerinnen. Tom Bulir, Niederlassungsleiter der Filiale in der Neumärker Straße in Helmstedt, übergab die Trikots inklusive einem neuen Spielball an Trainer Wilfried Beushausen. „Unser Unternehmen investiert vorrangig in den Mannschaftssport der Jugend. Daher freuen wir uns, die Handballfreunde hier unterstützen zu können“, betonte Tom Bulir.

Trikotuebergabe weibliche B-Jugend 11092015

Bei der Übergabe dabei waren (stehend von links) Tom Bulir (Niederlassungsleiter Fielmann Helmstedt), Sophie Lehmann, Fiona Müller, Marie Heinze, Kim Jäger, Mandy Bischof, Trainer Wilfried Beushausen, (sitzend von links) Nina Poppitz, Jacqueline Loose, Alicia Langosch, Maxi von Wricz Rekowski, Michelle Loose. Es fehlen: Elisa Störmann, Janine Osteroth und Sarah Kaczmarek.

16.06.2013 – Volksbank-Spende für die Handballfreunde

Der Förderverein der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt, HF Pool 100 e.V., freut sich über eine Spende der Volksbank Helmstedt in Höhe von 500 Euro. Diese Spende hat der Förderverein Karen Breier (rechts stehend) zu verdanken. Die Trainerin der weiblichen B-Jugend ist seit 25 Jahren Mitarbeiterin der Volksbank Helmstedt. Und für solche Jubiläen hat sich die Bank etwas Besonderes einfallen lassen: So gibt es für jedes Jahr in der Bank 20 Euro als Spende, die der Jubilar einem Verein oder einer Einrichtung gemeinnützig zur Verfügung stellt. Von dem Geld wurden neue Trainingsanzüge für die weibliche B-Jugend angeschafft.

Über die neue Bekleidung freuen sich (hintere Reihe von links) Trainerin Katharina Demuth,Kim Niermann, Katja Ohmes, Emily Schmidt, Lilli Bädekerl, Trainerin Karen Breier; (vordere Reihe von links) Madlen Schimenz, Svenja Hitzemann, Hannah Breier, Marlene Groß, Anna Jach. Es fehlen Lena Schimming und Svenja Poppitz.

15.05.2013 – Weibliche B-Jugend steigt in die Landesliga auf

Die weibliche B-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt spielt in der kommenden Saison in der Landesliga. Zur Mannschaft gehören (stehend von links) Trainerin Katharina Demuth, Katja Ohmes, Madlen Schiemenz, Anna-Maria Jach, Kim Niermann, Emily Schmidt, Trainerin Karen Breier; (sitzend von links) Lillie Bedekerl, Marlene Groß, Lena Schimming, Svenja Hitzemann, Hannah Breier.

Die weibliche B-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt spielt in der kommenden Saison 2013/14 in der Landesliga. Die von Karen Breier und Katharina Demuth trainierte Mannschaft qualifizierte sich beim zweiten Relegationsturnier in Hannover als Zweitplatzierte für diese Liga.

Das erste Spiel gewannen die Helmstedterinnen mit 10:9 gegen den MTV Geismar. In der zweiten Partie setzten sie sich gegen den TSV Bremervörde mit 10:8 durch und auch die dritte Begegnung entschieden die HF-Spielerinnen gegen den DJK BW Hildesheim mit 8:5 für sich. Nur in der abschließenden Partie gegen SC Germania List kassierte das Team beim 6:9 eine Niederlage. Doch der zweite Platz hinter dem TSV Bremervörde, der das bessere Torverhältnis hatte, sicherte den Startplatz in der Landesliga. „Der Aufstieg wurde anschließend gemeinsam mit den mitgereisten Eltern und Fans gefeiert. Es herrschte eine tolle Stimmung“, sagte Trainerin Karen Breier nach dem Turnier und ergänzte: „Wir waren sehr erfreut über die guten Spiele, die unsere Mannschaft gezeigt hat.“