Kategorie: Hauptseite

Bittere Klatsche zum Saisonende 

MOTZKO-BRÜDER VERLASSEN DIE HF

Das mit Abstand schlechteste Spiel der Saison haben wir uns leider für den Schluss aufgehoben. Eine katastrophale Angriffs(nicht)leistung bescherte uns eine empfindliche Niederlage gegen den HSC Ehmen. Wir konnten zu keiner Sekunde einen Rhythmus aufbauen – zu viele technische Fehler führten immer wieder zu leichten Gegentoren. Dazu kam, dass wir uns mit zunehmender Spieldauer, mit jeder Schiedsrichterentscheidung beschäftigten und so der Fokus immer wieder vom Spielerischen wegging (auch wenn es viele Berechtigungen dafür gab – wenngleich das Schiedsrichtergespann auf keinen Fall der Grund für die Niederlage ist!).

Umso bitterer, dass wir die beiden Motzkos nach so einer Partie verabschieden müssen. 

Während es Marcel neben Wohnen und Studieren nun auch handballerisch nach Magdeburg (zum HSV) zieht, versucht Timo sein Glück in der Landesliga beim HSV Warberg/Lelm II. Wir wünschen beiden viel Erfolg für die Zukunft und, dass sich ihre sportlichen Vorstellungen erfüllen. 

Auch wenn noch ein paar letzte Spiele in der Liga ausstehen, beenden wir unsere erste Regionsoberligasaison sicher auf dem 5. Platz. Das Ziel Klassenerhalt wurde also erreicht und darauf können wir für die nächste Spielzeit aufbauen.

Wir verabschieden uns nun in die Sommerpause und halten euch auf den bekannten Kanälen über Aktuelles und auch mögliche Neuerungen auf dem Laufenden. 

Zum Schluss bleibt uns nur noch ein Dank an all diejenigen auszusprechen, die den Laden im Hintergrund am laufen halten! Danke für die Hallen- und Spielvorbereitungen, für die Aufgabe am Zeitnehmertisch, für den Kioskverkauf und und und. 

Der größte Dank geht aber natürlich an alle Fans und Zuschauer, die uns in dieser verrückten Saison begleitet und unterstützt haben! Wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

Eure Füchse

Englische Woche zum Abschluss 

HSC EHMEN IST GAST AM LETZTEN SPIELTAG

Während die gesamte Saison sehr zerstückelt war, geht es nun zum Ende Schlag auf Schlag. 

Mit unserem Tabellennachbarn aus Ehmen kommt eine Truppe, die eigentlich auf Augenhöhe mit uns sein müsste. Wir werden versuchen, an die ersten 27 Minuten aus dem Warbergspiel anzuknüpfen um so die Saison mit einem positiven Erlebnis zu beenden und die letzten zu vergebenen Punkte im Fuchsbau zu behalten. 

Wir würden uns auch zu ungewohnter Stunde über Unterstützung von den Rängen freuen! Anwurf ist am 26.04. um 20:30 Uhr.

Eure Füchse

Füchse verlieren gegen den Meister

NACH STARKER ERSTER HALBZEIT SCHWINDEN DIE KRÄFTE

Wir starteten sehr konzentriert in die Partie und haben uns an unseren roten Faden gehalten. Entsprechend bot sich den vollen Rängen auf der Tribüne eine enge und ausgeglichene Begegnung – kein Team konnte sich auf mehr als zwei Tore absetzen. Bis zum 13:14 in der 28. Minute. Danach hatten wir leider einige technische Fehler, welche die flinke Truppe aus Warberg eiskalt bestrafte – ein 0:4 Lauf bis zur Halbzeit war die logische Konsequenz. 

Auch aufgrund viel zu vieler technischer Fehler und schwindender Kräfte konnten wir im zweiten Durchgang nicht mehr an unsere tolle Leistung von den ersten 27 Minuten anknüpfen und waren nur noch einmal auf drei Tore dran (17:20 36.). Der Meister aus Warberg fuhr die Partie letztlich souverän nach Hause und hat dadurch den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht – Glückwunsch an dieser Stelle!

Uns bleibt nur noch gute Besserung an Hannes Behling auszurichten, der nach einem Umknicken mit einem dicken Ei auf dem Fuß ins Krankenhaus gebracht wurde.

Bereits am Dienstagabend geht es mit unserem letzten Saisonspiel weiter.

Eure Füchse

F. Bunk, J. Grössing, J.-F. Mutz, S. Ickert (1), H. Walter, T. Motzko (2), J. M. Müller (10), T. Neumann, M. Motzko (7), M. Müller (3), H. Behling, R. Zimmermann, S. Müller (1), L. Reyher

Derby zum (fast) Saisonabschluss

DER LIGAPRIMUS IST ZU GAST

Am Samstag steht uns eine schwere Aufgabe bevor, wenn wir den verlustpunktfreien Tabellenführer empfangen. Die Zweitvertretung des HSV Warberg/Lelm wird hochmotiviert sein, da sie mit einem Sieg bereits am vorletzten Spieltag den Aufstieg in die Landesliga einfahren könnten. Dieses Unterfangen versuchen wir natürlich so lange wie möglich zu verhindern, auch wenn wir als klarer Außenseiter in die Partie gehen. Wir müssen vorne ruhig unseren Stiefel runter spielen und dürfen uns wenig bis keine technische Fehler erlauben, ansonsten wird uns die junge Truppe aus Warberg überlaufen. Darüber hinaus gilt es, hinten ordentlich zu zupacken. Und wer weiß was am Ende bei rumkommt, es ist ja trotz allem noch ein Derby…

Da es unser letztes Samstagsheimspiel der Saison ist, wollen wir euch den Abend während und nach dem Spiel mit Freibier und Freisekt versüßen (so lange der Vorrat reicht) und stoßen gerne mit euch zusammen an.

Anwurf ist um 18:00 Uhr in der heimischen Julianumhalle und wir hoffen sowohl auf eine volle Tribüne, als auch ein tolles und sehenswertes Spiel!

Eure Füchse

Füchse besiegen Löwen

AUSWÄRTSERFOLG IN FALLERSLEBEN

Was für packende und unterhaltsame 60 Minuten – den Zuschauern in Fallersleben wurde richtig was geboten! Während von der Tribüne einiges an positivem (Respekt vor allem an den Fanclub des VfB, es war ordentlich Dampf drin!), aber leider auch negativem Feuer auf die Platte schwappte, boten wir uns auf dem Feld einen zum Großteil respektvollen, aber vor allem hoch motivierten Kampf. 

In der ersten Halbzeit hatten wir beim 5:6 (11.) eine Führung inne, welche wir dann sogar bis auf 8:12 (21.) ausbauen konnten. Richtung Halbzeit verließen uns aber etwas die Konzentration und Kräfte und es ging mit einem 13:14 in die Kabinen. 

Die zweite Halbzeit hatte es dann richtig in sich und es war ein harter Fight. Die Hoffmannstädter waren den gesamten zweiten Durchgang mit einem vor, oder es stand Unentschieden. Unsere erste und einzige Führung in den zweiten 30 Minuten war der entscheidende 7m zum 28:29 Endstand. Die Fallersleber hatten zwar nochmal die Chance auszugleichen, doch ihr 7m ging über das Tor. 

Die letzten 30 Sekunden haben wir dann clever runter gespielt und so konnten wir uns mit zwei Punkten im Gepäck auf den feuchtfröhlichen Heimweg machen.

Nun steht die Osterpause vor der Tür und wir steigen erst am 23.04. wieder ins Spielgeschehen ein. 

Bis dahin, eure Füchse

F. Bunk, J. Grössing, J.-F. Mutz, S. Ickert, T. Motzko (4), J. Wedrich (2), J.M. Müller (4), T. Neumann, M. Motzko (10), M. Müller (8), H. Behling, R. Zimmermann, S. Müller (1)