Kategorie: Hauptseite

Statistiken der Saison

Die Saison 23/24 ist in den Büchern. Zeit, um einen kleinen Blick auf die Tabellen und in die Top-10 der Statistiktabellen zu werfen. 

Männliche E-Jugend:
Die Vorrunde mit 7:3 Punkten auf Platz 2 beendet und dadurch für die Regionsliga qualifiziert. Dort mit 6:10 Punkten auf Platz 4 abgeschlossen. Konrad Hillebrand mit 50 Toren in acht Spielen (6,25 pro Spiel) bester Torschütze der Liga. Connor Steffens mit 41 Toren in acht Spielen (5,13) auf Platz 7 der Liga.

Weibliche E-Jugend:
Die Vorrunde mit 2:8 Punkten auf Platz 5 beendet. In der Regionsklasse mit dem Meister punktgleich (10:2), aber durch den direkten Vergleich auf Platz 2. Frieda Margarethe Jensen mit 26 Toren in sechs Spielen (4,33) auf Platz 2 der Liga. Juna Sophie Watteroth (14 in vier), Antonia Gutt (12 in fünf) und Melina Titsch (11 in sechs) auf den Plätzen 4, 5 und 6. Bei den 7m steht Antonia Gutt mit zwei von zwei (100%) auf Platz 1. 

Männliche D-Jugend:
Nach der Vorrunde mit 4:10 Punkten auf Platz 6. In der Regionsklasse punktgleich mit dem Meister (12:4), aber durch den direkten Vergleich auf Platz 2. Leonard Balzer mit 53 Toren in sechs Spielen (8,83) auf Platz 2 der Liga. Bei den 7m steht er mit vier aus vier (100%) auf Platz 2. 

Weibliche D-Jugend:
Nach einer schweren Vorrunde mit 0:14 Punkten auf Platz 8. In der Regionsklasse mit 4:8 Punkten auf Platz 3. Tanya Kangari mit 32 Toren in fünf Spielen (6,40) auf Platz 1 der Liga. Nele Gutwinski mit 22 Toren in fünf Spielen (4,40) auf Platz 6. Bei den 7m steht Antonia Gutt mit einem von einem (100%) auf Platz 3. 

Weibliche C-Jugend:
Nach einer starken Vorrunde mit 9:3 Punkten auf Platz 2. Die Regionsliga endete mit 9:7 Punkten auf Platz 3. Jette Sophie Klinzmann mit 53 Toren in acht Spielen (6,63) auf Platz 4. Bei den 7m steht sie mit 22 Toren bei 26 Versuchen (84,62%) auf Platz 1. Bei den 2-Minuten Strafen steht Jeanne Letizia Jost mit fünf Zeitstrafen in acht Spielen (0,63 pro Spiel) auf Platz 4. 

Weibliche B-Jugend:
Die Regionsliga endete mit 8:16 Punkten auf Platz 5. Greta Jensen steht mit 54 Toren in 11 Spielen (4,91) auf Platz 5. Mit 17 7m aus 25 Versuchen (68,00%) steht sie auf Platz 2. Bei den 2-Minuten Strafen stehen Greta Jensen und Finja Meier mit je vier Hinausstellungen in 11 Spielen (0,36) auf Platz 9 und 10. 

2. Damen
Waren zum Zeitpunkt des Rückzugs auf Platz 3 der Regionsklasse. Maren Hoinkis stand mit 65 Toren in zehn Spielen (6,50) auf Platz 5 der Torjägerinnenliste, Stefanie Grabau mit 61 Toren in zehn Spielen (6,10) direkt dahinter auf Platz 5. Bei den 7m war Stefanie Grabau mit 23 Toren aus 26 Versuchen (88,46%) auf Platz 3, Katharina Pahl mit 19 aus 27 (70,37%) auf Platz 6. Bei den 2-Minuten Strafen war Yvonne Müller mit neun Zeitstrafen in zehn Spielen (0,90) auf Platz 4.

1. Damen:
Die Regionsliga endete mit 14:18 Punkten auf Platz 5. Marlene Groß steht mit 78 Toren in 14 Spielen (5,57) auf Platz 7. Bei den 7m steht sie mit 25 Treffern aus 36 Versuchen (69,44%) auf Platz 5. Bei den Zeitstrafen steht Maria Krzatala mit vier Zeitstrafen in sieben Spielen (0,57) auf Platz 8. 

Füchse:
Die Regionsoberliga endete mit 12:16 Punkten auf Platz 5. Fabian Adolph steht mit 64 Treffern in 14 Spielen (4,57) auf Platz 10 der Torschützenliste. Bei den 7m steht Tommy Kaeselau mit 11 Toren in 12 Versuchen (91,67%) auf Platz 8. Bei den 2-Minuten Strafen steht Jan Morten Müller mit 12 Zeitstrafen in acht Spielen (1,5) auf Platz 2 der Liga, Lukas Block mit 12 Zeitstrafen in 12 Spielen (1) auf Platz 6.   

Die Saison 23/24 ist beendet

ERGEBNISSE DES LETZTEN SPIELTAGES

Das Spiel unserer männlichen D-Jugend gegen den TV Mascherode wurde kurzfristig von den Gästen abgesagt. Die Jungs machten aber das Beste daraus und spielten zunächst eine Partie gegen ihre Eltern, bevor es im Anschluss Pizza für alle gab. Durch die Absage wurde das Spiel für unsere Jungs gewertet und so beenden sie die Saison mit 12:4 Punkten auf Platz zwei – punktgleich mit dem Meister aus Braunschweig. 

Bei unseren Füchsen blieb die Überraschung aus. In Wittingen konnten sie die erste Hälfte sogar noch gut mithalten (12:9), brachen aber in der zweiten Halbzeit nach einer frühen roten Karte für Marco Schöttke auseinander. Am Ende mussten sie sich der SG mit 31:20 geschlagen geben, was die Meisterschaft für die Gastgeber bedeutet. Da auch Edemissen ihr letztes Spiel der Saisonalen verlor (21:22 gegen Hondelage), beenden unsere Herren die Spielzeit mit 12:16 Punkten auf dem fünften Platz. 
F. Bunk, C. Stickel – M. Schöttke (5), F. Adolph (4), A. Schwahn (4), D. Bourdy (3), L. Block (2), T. Neumann (2), F.M. Degenhardt, J. Wedrich

Unsere weibliche C-Jugend musste beim HSC Ehmen antreten und startet sehr gut in die Partie (1:5 10.). Die erste Halbzeit endete dann mit 7:10. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeberinnen aber zurück ins Spiel und verkürzten Tor um Tor bis zum 12:12 Ausgleich (36.). Unsere Mädels konnten zwei Minuten vor Schluss nochmal mit zwei Toren in Führung gehen (15:17), kassierten aber noch unglücklich zwei Tore, ohne selbst zu treffen. So endete das Spiel 17:17 und die Saison unserer C-Jugend mit 9:7 Punkten auf Platz drei. 
L. Eggert, L. Steding – J.S. Klinzmann (7/6), J.L. Jost (2), K. Papkalla (2), J. Titsch (2), L. Zaradh (2), M. Steding (1), L. Vujanovic (1), V. Apel, A. Braune, M. Hock, L. Wiese

Der Sonntag startete mit einem Derbysieg für unsere männliche E-Jugend. Bei der HG Elm setzten sich die Jungs deutlich mit 20:36 durch. Dabei liefen sie zum Start noch einem Rückstand hinterher (5:2 5.), ehe sie schon bis zur Pause ordentlich aufdrehten und einen 2:15 Lauf hinlegten (7:17 Hz.). Die zweite Halbzeit wurde dann ohne Kompromisse zu Ende gespielt. Die Saison endet für unsere E-Jugend mit 6:10 Punkten auf Platz vier. 
M. Warmbein – K. Hillebrand (12), C. Peters (9), C. Steffens (6), S. Busse (4), L. Wiese (4), J. Packi (1), P.C. Dierke, L. Hentschel

Unsere Damen konnten einen souveränen Saisonabschluss feiern. Beim MTV Gifhorn setzten sie sich am Ende deutlich mit 19:28 durch. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen unsere Damen nach knapp zehn Minuten das erste Mal die Führung (4:5) und schauten von da an nicht mehr zurück. Nachdem es mit 10:13 in die Halbzeitpause ging, setzten sich unsere Damen Stück für Stück ab und ließen keine Spannung mehr aufkommen. Am Ende konnte sich jede Feldspielerin in die Torschützenliste eintragen. Nach einem schwachen Saisonstart aber umso bemerkenswerterer Leistungssteigerung, beenden unsere Damen die Saison mit 14:18 Punkten auf dem fünften Platz. 
K. Ohmes S. Roese – M. Groß (9/3), R. Gerloff (4), A. Stotmeister (4), J. Fleuti (2), N. Holtz (2), M. Krzatala (2), T. Roese (2), C. Bauer (1), K. Demuth (1/1), L. Schimming (1)

Letzter Spieltag der Saison

FÜNF MANNSCHAFTEN IM EINSATZ

An diesem Wochenende steht der letzte Spieltag der Saison 23/24 an und unsere männliche D-Jugend eröffnet den Spieltag am Samstag um 11:00 Uhr. Sollten unsere Jungs im Heimspiel gegen den TV Mascherode mindestens ein Unentschieden holen, haben sie den zweiten Tabellenplatz sicher. Allerdings dürfte auch ein Sieg nicht unwahrscheinlich sein, gehen sie doch als klarer Favorit in die Partie. 

Um 14:45 Uhr müssen unsere Füchse beim SG VfL Wittingen/Stöcken II antreten. Die Gastgeber dürften sehr motiviert sein, schließlich können sie mit einem Sieg die Meisterschaft perfekt machen. Unsere Herren haben mit unter anderem allen Müllers, Philipp Krückeberg-Saathoff, Christian Sauer, Hannes Behling, und Jonas Buchheim zahlreiche Ausfälle zu verzeichnen, dürften dafür aber vom vollen Reisebus lautstark unterstützt werden. Abfahrt am Maschstadion ist um 12:15 Uhr. 

Unsere weibliche C-Jugend tritt am Samstag um 16:00 Uhr beim HSC Ehmen an. Tabellarisch geht es für die Mädels vom Trainergespann Titsch/Brosinski um nichts mehr, allerdings sollte für einen positiven Saisonabschluss natürlich trotzdem auf Sieg gegangen werden. 
Es werden übrigens noch Schiedsrichter benötigt. Meldet euch bei Zeit und Lust gerne bei den Trainern. 

Für unsere männliche E-Jugend steht am Sonntagvormittag nochmal ein Derby an. An Tabellenplatz vier lässt sich zwar nicht mehr rütteln, aber durch den zweiten Sieg gegen die HG (Hinspiel 29:26) würden unsere Jungs zumindest die Nummer eins im Landkreis bleiben. Anwurf in der Schützenbahn ist um 10:00 Uhr. 

Das letzte Spiel der Handballfreunde in dieser Saison gebührt unseren Damen. Sie müssen am Sonntag um 15:30 Uhr beim MTV Gifhorn antreten. Beim Tabellenletzten muss mindestens ein Unentschieden her, um Tabellenplatz fünf zu behalten. Die Vorzeichen sehen nach letzten positiven Ergebnissen aber gut aus. 

Füchse mit Unentschieden beim letzten Heimspiel

VIER SIEGE UND EINE NIEDERLAGE BEI DEN ANDEREN PARTIEN

In der ersten Partie des Samstages konnte unsere weibliche D-Jugend erneut einen Sieg einfahren. Wie schon in der Woche zuvor gab es auch im letzten Spiel der Saison einen Sieg gegen die JSG Allertal III. Durch den 8:23 Erfolg feiern unsere Mädels einen versöhnlichen Saisonabschluss und beenden die Saison in der Regionsklasse mit 4:8 Punkten auf dem dritten Platz.
T. Kangari (11), N. Gutwinski (5), S.L. Lübbecke (5), L.S. Friedrich (1), A. Gutt (1/1), S. Apel, M. Behrens, J. Planke

Im ersten Heimspiel am Samstag hatte unsere weibliche C-Jugend den F.C. Viktoria Thiede zu Gast. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem zähen Beginn (10:6 Hz.) konnten sich unsere Mädels letztlich ungefährdet mit 21:7 durchsetzen.
L. Eggert, L. Steding – J.S. Klinzmann (7/1), J.L. Jost (5), L. Zaradh (3), L. Vujanovic (2), A. Braune (1), K. Papkalla (1), J. Titsch (1), L. Wiese (1/1), M. Hock

Am Samstagabend hatten unsere Füchse die HSG Nord Edemissen/Uetze II als Gäste im Fuchsbau. Bevor es jedoch auf der Platte losging, wurden mit Maren Hoinkis, Yvonne Müller und Laura Wedrich drei Spielerinnen unserer ehemaligen zweiten Damen verabschiedet. Nach der emotionalen Zeremonie wurde es dann sportlich. Unsere liefen den Großteil der Partie einem Rückstand hinterher (12:14 Hz.), konnten aber erstmal Mitte der zweiten Hälfte in Führung gehen. Doch ein erneuter Schwung der HSG ließ die Führung wieder wechseln und die spannende Schlussphase einläuten. Am Ende gelang es unseren Männern wieder kurz vor Schluss, noch den Ausgleichstreffer zum 29:29 zu erziehen. Letztlich ein leistungsgerechtes Ergebnis.
F. Bunk, C. Sauer – F. Adolph (7), A. Schwahn (6/3), M. Schöttke (5), L. Block (4), T. Neumann (3), P. K-Saathoff (2/2), J. Wedrich (2), H. Behling, D. Bourdy, J. Buchheim, F.M. Degenhardt, M. Müller

Am frühen Sonntagmorgen musste unsere männliche E-Jugend beim MTV Groß Lafferde antreten. Für unsere Jungs gab es dort leider nichts zu holen, sie verloren die Partie mit 28:19.
M. Warmbein – K. Hillebrand (7), L. Wiese (5), C. Steffens (3), S. Busse (2), L. Hentschel (1), C. Peters (1), J. Packe

Unsere männliche D-Jugend konnte mit dem deutlichen 21:9 Erfolg gegen die HSG Nord Edemissen/Uetze II zwei wichtige Punkte im direkten Duell um Platz zwei einfahren. Unsere Jungs haben es nun im letzten Saisonspiel gegen TV Mascherode selbst in der Hand.
L. Trost – P. Streibel (8), T. Simon (6), L. Balzer (4), D. Gerken (1), M. Lehmann (1), L.E. Witzenhausen (1/1), R.F. Müller, M. Walker

Am Montagabend hatten unsere Damen den SV Groß Oesingen als Gegnerinnen in der Julianumhalle. Die Partie lief vom Start weg gut für unsere Ladies, der große Vorsprung hielt sich durch eine geschlossene Teamleistung das gesamte Spiel über. Am Ende hieß es 19:13 für unsere Damen.
K. Ohmes, S. Roese – K. Pahl (5), K. Demuth (3), J. Fleuti (2), R. Gerloff (2), T. Roese (2), M. Groß (1), N. Holtz (1), M. Krzatala (1), A. Stotmeister (1), A. Titsch (1), C. Bauer

Füchse mit letztem Heimspiel

SAISONABSCHLUSS AM DREI-TAGE-SPIELTAG

Unsere Füchse bestreiten am Samstag um 19:00 Uhr ihr letztes Heimspiel in dieser Saison. Gegen die HSG Nord Edemissen/Uetze II gilt es für das Team von Tommy Kaeselau mal wieder etwas gutzumachen. Nicht nur aufgrund des desolaten Ergebnisses am Dienstag, sondern auch aufgrund des Hinspiels in Edemissen. Dort unterlagen unsere Männer mit 27:23 und taten sich im Angriff, wie so oft, extrem schwer. Der nun noch bestmögliche Tabellenplatz vier benötigt zwei Siege aus den letzten beiden Spielen. Bei einer Niederlage am Samstag würden unsere Herren nicht nur den vierten Platz verspielen, sondern direkt auf den sechsten Platz abstürzen. Es gibt jedenfalls mehr als genug Gründe, dass sich unsere Helmstedter Jungs von einer ganz anderen Seite präsentieren – nicht nur um die Tabelle einigermaßen erträglich zu gestalten, sondern um sich vor allem von den zahlreichen Fans gebührend zu verabschieden. Seid zahlreich und lautstark dabei und feiert nach dem Spiel mit uns den offiziellen Saisonabschluss.

Bevor es jedoch dazu kommt, muss unsere weibliche C-Jugend um 16:00 Uhr ihr Nachholspiel gegen den FC Viktoria Thiede bestreiten. Die Ausgangslage bleibt die Gleiche wie vor der Verschiebung: nach zuletzt zwei verlorenen Spielen muss gegen den FC wieder ein Sieg eingefahren werden, um zurück in die Erfolgsspur zu finden.

Beim einzigen Auswärtsspiel des Samstags muss unsere weibliche D-Jugend bei der JSG Allertal III antreten. Nach dem erfreulichen ersten Sieg gegen die JSG am letzten Wochenende, soll das Ergebnis nun im letzten Spiel der Saison wiederholt werden. Anwurf ist um 11:00 Uhr in Gifhorn.

Der Sonntag startet früh für unsere männliche E-Jugend. Um 9:45 Uhr müssen sie beim MTV Groß Lafferde antreten. Das Hinspiel vor wenigen Wochen haben sie aufgrund einer schwachen Chancenverwertung mit 18:20 verloren. Es gilt also noch etwas wiedergutzumachen und die zwei Auswärtspunkte einzufahren.

Unsere männliche D-Jugend ist ebenfalls am Sonntag im Einsatz. Um 11:00 Uhr geht es im Heimspiel gegen die HSG Nord Edemissen/Uetze II. Die beiden Teams weisen jeweils 8:4 Punkte auf, das Hinspiel ging mit 28:13 allerdings sehr deutlich an die HSG. Bei einem Sieg unserer Jungs und dem verbleibendem Restprogramm beider Teams, wäre der zweite Tabellenplatz noch ein realistisches Ziel.

Zum Abschluss des langen Spieltages muss unsere Damen am Trainingsmontag gegen den SV Groß Oesingen antreten. Beim Hinspiel haben unsere Damen mit 27:17 eine herbe Pleite eingesteckt, befanden sich dort aber generell in keiner guten Verfassung. Nun haben sich die Ergebnisse, aber vor allem die Leistungen gebessert. Wenn das letzte Heimspiel schon ein Montagabend sein muss, dann doch aber bitte als Sieg. Anwurf ist um 19:00 Uhr

Unterstützt all unsere Teams lautstark und zahlreich von der Tribüne – alle in die Halle!