HF-Junioren mit bösem Fehlstart

13:31-Pleite in Hänigsen.

Helmstedt. Mit einer bitteren und verdienten Niederlage im Gepäck kehrten die C-Jugend-Handballer der HF Helmstedt Büddenstedt von ihrem ersten Saisonspiel in der Landesliga zurück. Beim TSV Friesen Hänigsen unterlagen die Kreisstädter klar mit 13:31 (5:16).

Den Handballfreunden stand kein einziger Auswechselspieler zur Verfügung, „aber der Gegner hatte auch nur einen Spieler auf der Bank. Das konnten wir also nicht als Ausrede anführen“, sagte Clemens Spelly, einer der HF-Trainer.

Die Gäste fanden nie richtig ins Spiel, liefen bereits nach zehn Minuten einem 7-Tore-Rückstand hinterher. „Die einfachsten Dinge wollten nicht funktionieren und die Mannschaft leistete sich einen technischen Fehler nach dem anderen“, schilderte Spelly. Hänigsen nahm diese dankbar an, lief einen Tempogegenstoß nach dem nächsten oder kam durch einfachen und disziplinierten Angriffshandball zu guten Abschlüssen.

„Eine richtige Abwehr haben wir eigentlich zu keinem Zeitpunkt gestellt. Unserem Torwart Calvin Stickel war es zu verdanken, dass die Niederlage nicht noch deftiger wurde“, so Spelly.

Handballfreunde: Stickel – Holtappels, Reyer, Cevik 7, Haese 3, Rosigkeit 2, Schmidt 1. r.

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedt – 14. September 2017 – Helmstedter Sport – Seite 32

Spelly: Wir werden um jeden Punkt hart kämpfen müssen

Die C-Jugend der Handballfreunde startet Sonntag in Hänigsen in die Landesliga-Saison.

Helmstedt. Die männliche C-Jugend der Handballfreunde Helmstedt Büddenstedt geht in die zweite Landesliga-Saison. Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Spielzeit Platz 3 belegt hatte, wird sie sich in diesem Jahr eher im unteren Bereich der Tabelle wiederfinden. Das Team hatte im Sommer sieben altersbedingte Abgänge zu verkraften.

Es rücken einige Spieler aus der D-Jugend nach. „Die Anforderungen in der Landesliga sind indes deutlich höher als in einer Regionsoberliga, wo der junge Jahrgang in der Vorsaison noch gespielt hat“, sagt Trainer Clemens Spelly. Die HF werden daher noch mit zwei Spielern des älteren Jahrganges des HSV Warberg/ Lelm verstärkt. Jannis Haese und Carl Rosigkeit wurden mit einem Zweitspielrecht ausgestattet und spielen nicht nur in ihrem Stammverein auf Regionsebene, sondern auch bei den HF in der Landesliga. „Für diese Unterstützung sind wir sehr dankbar, denn wir können nun etwas mehr variieren und haben eine bessere Trainingsauslastung“, so Spelly weiter.

In der Vorbereitung besuchten die Helmstedter drei Turniere und machten zwei Freundschaftsspiele neben dem zweimaligen wöchentlichen Training. „Es zeigte sich schon hier, dass die Trauben hoch hängen werden und wir diese Saison um jeden Punkt hart kämpfen müssen, meint Spelly, dem auch in dieser Saison Alexander Bahr in der Verantwortung für die Mannschaft zur Seite steht.

An diesem Sonntag (13.15 Uhr) steht für die C-Jugend der HF der Saisonauftakt beim TSV Friesen Hänigsen auf dem Programm. „Die Mannschaft ist für uns ein unbeschriebenes Blatt und wir wissen nicht, was uns dort erwartet“, sagt Spelly. „Leider werden wir nicht in Bestbesetzung antreten.“

Dennoch hofft Spelly, das sein Team das im Training Geübte auch im Spiel umsetzt. Schnelles Umschalten, sicheres Passspiel und Druck auf die Nahtstellen der Abwehr wolle er von seinen Jungs sehen. „Und in der Abwehr versuchen wir, kompakt zu stehen.“r.

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedt – 8. September 2017 – Helmstedter Sport – Seite 32

30.08.2016 – Landesliga-Auftakt für die Jugend der Handballfreunde

Zusammen geht’s in die Landesliga für die weibliche B-Jugend und die männliche C-Jugend der Handballfreunde. Zu den Team gehören: (hintere Reihe von links) Maxi von Wricz Rekowski, Leon Waletzko, Tabea Roese, Laurin Masa, Mandy Bischof, Philipp Karwacki, Sophie Lehmann, Nils Knobloch, Janine Osteroth, Fabian Spelly; (vordere Reihe von links) Luca Holtappels, Kim Jäger, Kutay Cevik, Jacqueline Loose, Calvin Stickel, Elisa Störmann, Alicia Langosch, Justin Ruhenstruck, Nina Poppitz, David Rüssel, Michelle Loose.
Zusammen geht’s in die Landesliga für die weibliche B-Jugend und die männliche C-Jugend der Handballfreunde. Zu den Team gehören: (hintere Reihe von links) Maxi von Wricz Rekowski, Leon Waletzko, Tabea Roese, Laurin Masa, Mandy Bischof, Philipp Karwacki, Sophie Lehmann, Nils Knobloch, Janine Osteroth, Fabian Spelly; (vordere Reihe von links) Luca Holtappels, Kim Jäger, Kutay Cevik, Jacqueline Loose, Calvin Stickel, Elisa Störmann, Alicia Langosch, Justin Ruhenstruck, Nina Poppitz, David Rüssel, Michelle Loose.

Am kommenden Wochenende starten die Handball-Landesligen in die Saison 2016/17. Hierfür haben sich mit der weiblichen B-Jugend und der männlichen C-Jugend auch zwei Mannschaften der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt qualifiziert. Ihre ersten Spiele bestreiten beide Teams am Sonntag, 4. September.

Heimrecht genießt dabei die von Stefan Rüssel trainierte männliche C-Jugend. Sie spielt ab 15 Uhr in der Helmstedter Julianumhalle gegen den MTV Groß Lafferde. Die weibliche B-Jugend, die von Wilfried Beushausen betreut wird, muss dagegen ebenfalls um 15 Uhr bei der HSG Nord Edemissen antreten. Für beide Trainer stellt die Landesliga Neuland dar. „Wir haben in der Vorbereitung bereits gegen Mannschaften aus der Landesliga spielen können. Es war deutlich zu erkennen, dass dort wesentlich schneller gespielt wird“, schildert Wilfried Beushausen seine ersten Erkenntnisse. Dennoch herrsche bei beiden Mannschaften große Vorfreude auf die neue Herausforderung.

18.05.2016 – Männliche C-Jugend schafft Aufstieg in die Landesliga

Die männliche C-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt steht bereits vor dem letzten Spiel der Relegationsrunde als Aufsteiger in die Landesliga fest.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Rüssel hat ihre ersten drei Spiele allesamt souverän gewonnen. In der ersten Partie siegten die Handballfreunde gegen den SV Viktoria Thiede in der Helmstedter Julianumhalle mit 35:20. Die zweite Begegnung, die in Braunschweig stattfand, endete mit einem 37:30-Sieg gegen den SV Stöckheim. Und auch die dritte Partie beim MTV Braunschweig entschieden die Handballfreunde mit 36:17 für sich. Danach war der Jubel natürlich grenzenlos. „Die Jungs haben sich diesen Aufstieg verdient. Das ist der Lohn für die harte Arbeit in den vergangenen Jahren“, betont Trainer Stefan Rüssel. Zudem freut er sich, dass alle Spieler des Kaders zu diesem Erfolg beitragen konnten. „Jeder Akteur hat in den vergangenen Partien seine Einsatzzeiten bekommen.“

Das eigentlich bedeutungslose letzte Spiel der Relegationsrunde steht am kommenden Sonnabend, 21. Mai an. Dann spielen die Handballfreunde in der Julianumhalle um 14:45 Uhr gegen den TSV Burgdorf II. Dabei streben die Helmstedter den vierten Sieg im vierten Spiel an. „Wir wollen die Aufstiegsrunde ungeschlagen beenden. Zudem wollen wir uns keine Wettbewerbsverzerrung vorwerfen lassen, da der Drittplatzierte dieser Relegation an einer weiteren Aufstiegsrunde teilnimmt“, erläutert Stefan Rüssel abschließend.

maennliche-c-jugend-aufstieg-18052016Nach dem Spiel beim MTV Braunschweig war die Freude groß. Die männliche C-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt hat sich durch den 36:17-Sieg für die Landesliga qualifiziert.

20.04.2016 – Relegation der männliche C-Jugend zur Landesliga

Die männliche C-Jugend der Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt startet am kommenden Samstag, 23. April, in die Relegation für die Landesliga 2016/17. In einer Gruppe mit vier weiteren Mannschaften muss das Team von Trainer Stefan Rüssel mindestens Tabellenzweiter werden, um sich direkt für die Landesliga zu qualifizieren. Der Tabellendritte nimmt an einem zweiten Qualifikationsturnier teil, die beiden Letzten starten in der kommenden Saison in der Regionsliga.

Das erste Spiel am Samstag (23. April) gegen den FC Viktoria Thiede wird um 14:30 Uhr in der Julianumhalle angepfiffen. Die weiteren Gegner sind der SV Stöckheim (Sonntag, 1. Mai in Braunschweig), der MTV Braunschweig (Dienstag, 3. Mai in Braunschweig) und der TSV Burgdorf II (Samstag, 21. Mai, 14:45 Uhr Julianumhalle). „Ich denke, wir haben realistische Chancen für die Qualifikation der Landesliga. Allerdings sind die Gegner zum Teil schwer einzuschätzen“, sagt Helmstedts Trainer Stefan Rüssel, der sein Team gut vorbereitet auf die kommenden Partien sieht.